Bulgari octo

Bulgari Octo Finissimo Minute Repeater Carbon

In dieser Uhr mit der großen uhrmacherischen Komplikation der Minutenrepetition kommen für die Akustik und Ästhetik futuristische High-Tech-Materialien zum Einsatz. Sie ist so leicht und flach, dass sie irgendwie an ein Tarnkappenflugzeug erinnert und man sie am Handgelenk leicht vergessen könnte. So bietet sie auf elegante Weise eine neue Reise durch die Zeit, die direkt in die Zukunft führt.

In diesem Jahr erscheint die flachste Minutenrepetieruhr der Welt in Schwarz gekleidet. Die Octo Finissimo Minute Repeater Carbon knüpft an das Modell an, das 2016 einen neuen Maßstab in der Kategorie der Schlagwerkuhren setzte. In ihrem attraktiven schwarzen Hightech-Kleid greift sie die Grundlagen ihrer Vorgängerin auf und interpretiert Kraft und Technologie mit einem Hauch von Geheimnis.

Vor zwei Jahren hatte sich Bvlgari für ein Titangehäuse entschieden, da dieses Metall nicht nur ultraleicht und widerstandsfähig ist, sondern zudem über beeindruckende akustische Eigenschaften verfügt. 2018 präsentiert die Marke nun ein Modell der Superlative, das in einen modernen Hightech-Werkstoff eingekleidet ist. Das ebenso kühne wie neuartige Gehäuse, die Lünette und der Gehäuseboden bestehen aus einem duroplastischen Epoxidharz, das Carbon Thin Ply (CTP) genannt wird. Es enthält extrem dünne Karbonfasern, die ungeachtet ihrer ultrafeinen Struktur Robustheit garantieren. Das Gehäuse mit 40 mm Durchmesser ist ungeachtet seines aufwendigen Komplikationsuhrwerks nur 6,85 mm hoch.

Diese beispiellose Kombination von Hightech-Materialien wurde sowohl wegen ihrer kraftvollen und unverwechselbaren Ästhetik als auch wegen ihrer physikalischen Eigenschaften gewählt. Denn diese Polymere weisen seltene und überraschende akustische Eigenschaften auf, die dem Schlagwerk des Minutenrepetierkalibers BVL 366 eine beeindruckend kraftvolle Klangleistung verleihen. Zusätzlich sind das Zifferblatt der kleinen Sekunde bei 6 Uhr und die ebenfalls aus CTP gefertigten Indexe ausgeschnitten. Diese Öffnungen verstärken die Resonanz und kompensieren damit das Fehlen eines erheblichen Innenvolumens, das üblicherweise die Voraussetzung für eine effektive Schallausbreitung ist. Modernste Technik trifft auf uhrmacherische Tradition, denn das hauseigene Handaufzug-Minutenrepetierwerk ist mit nur 3,12 mm Höhe das bisher flachste der Welt und ermöglicht so die Gehäusestärke von nur 6,85 mm.

Bvlgari hat sich dafür entschieden, die Tonfedern mit ihrem kreisrunden Querschnitt direkt am Gehäuse zu befestigen. Die extreme Miniaturisierung der 362 Bauteile in diesem extrem flachen Gehäuse zeigt sich am Beispiel des Fliehkraftreglers, der zusammen mit seinen beiden Gewichtchen einen Durchmesser von nur 3,3 mm hat. Der mit einer Sicherung ausgestattete Schlagwerkdrücker ist auf dem Mittelteil bei 9 Uhr positioniert. Das Gehäuse ist mit einem extrem geschmeidigen Karbonarmband kombiniert.

Die nur 47 Gramm wiegende futuristische Octo Finissimo Minute Repeater Carbon ist eine erfrischend neue Interpretation uhrmacherischer Tradition.

Blog Übersicht

Ähnliche Artikel

Longines Record

Longines veredelt die Record Kollektion mit Gold.

IWC unterstreicht mit neuer Spitfire-Linie seine Manufaktur-Kompetenz

IWC Schaffhausen hat auf der SIHH in Genf eine neue Spitfire-Linie in der Pilot’s Watches Kollektion vorgestellt.

Breitling Navitimer Ref. 806 1959 Re-Edition

Breitling lanciert die erste Neuauflage eines historischen Zeitmessers

Tudor 1926

Zeitlos, klassisch und elegant.