PHILOSOPHIE

VORNEHME ELEGANZ

Klare, feine Linien, edle Materialien, luxuriöse Verarbeitung – jedes Detail wird nach allen Regeln der Uhrmacherkunst gestaltet. Unter Rückbesinnung auf die Quellen des Klassizismus entstehen so zeitgemäße Neuinterpretationen. Die facettierten schwertförmigen Zeiger zählen Sekunden, Minuten und Stunden mit der ganzen Präzision des Automatikchronometerwerks im Herzen dieses Prestigezeitmessers.

DIE POESIE DER MONDPHASEN

CELLINI MOONPHASE

Als neues Modell in der Cellini Kollektion präsentiert Rolex die Cellini Moonphase, die über eine exklusive Anzeige der Mondphasen verfügt. Die Cellini Moonphase mit 39-mm-Gehäuse wird in der Ausführung 18 Karat Everose-Gold angeboten. Die Cellini Moonphase besitzt ein weiß lackiertes Zifferblatt mit einer blau emaillierten Mondphasenscheibe auf der 6-Uhr-Position, auf der das Vollmondsymbol, dargestellt durch eine Applikation aus Meteorit, und das Neumondsymbol, dargestellt durch einen silbernen Kreis, zu sehen sind. Zur Ablesung der Mondphase dient der Mondphasenanzeiger, der auf der 12-Uhr-Position des blauen Hilfszifferblatts angebracht ist und dem im Laufe eines Mondzyklus abwechslungsweise das Vollmond- oder das Neumondsymbol gegenüberstehen. Die Cellini Moonphase verfügt außerdem über eine Datumsanzeige durch einen Zeiger im Zentrum. An seinem äußeren Ende ist eine Mondsichel angebracht, die das Datum am Rand des Zifferblatts anzeigt. Dieses neue Modell ist mit einem vollständig von Rolex hergestellten mechanischen Manufakturwerk mit automatischem Selbstaufzugsmechanismus ausgestattet, dessen von Rolex patentiertes Mondphasenmodul eine astronomische Genauigkeit von 122 Jahren besitzt. Die Cellini Moonphase präsentiert sich mit einem braunen Alligatorlederband mit verdeckter Crownclasp-Faltschließe in 18 Karat Everose-Gold – eine Premiere für ein Cellini Modell.

CELLINI DATE

NOBLE ELEGANZ – TAG FÜR TAG

Die Zeit vergeht in einer unendlichen Abfolge von Tagen, die gestern und morgen verbinden – keiner gleicht dem anderen, jeder ist wichtig. Mit dem Zeigerdatum ergänzt das Modell Cellini Date von Rolex die Anzeige von Stunden, Minuten und Sekunden, die mit der ganzen Präzision des Automatikchronometerwerks gezählt werden, um eine Datumsanzeige, die durch Eleganz, Tradition und einen Hauch von Poesie hervorsticht.

CELLINI TIME

ZEITLOSER KLASSIKER IN REINFORM

Stunden, Minuten, Sekunden. Das Wesen der Zeit. Der Zauber des Augenblicks. Der Zauber des Augenblicks. Bei der Rolex Cellini Time zählt die präzise Anzeige des Moments, als sei alles andere ohne Bedeutung. Das Zifferblatt unterstreicht in seiner klaren Schlichtheit die zeitlosen Stilelemente des uhrmacherischen Klassizismus und verleiht ihnen in der Neuinterpretation eine elegant-moderne Note. Die facettierten schwertförmigen Zeiger zählen Sekunden, Minuten und Stunden mit der ganzen Präzision des Automatikchronometerwerks im Herzen dieses Prestigezeitmessers.

CELLINI DUAL TIME

DIE ZEIT HIER UND ANDERSWO

Das Modell Cellini Dual Time gewährt dem Träger eine Ahnung zeitlicher Allgegenwart. Mit einem Blick auf das Zifferblatt kann er zugleich die Zeit an zwei verschiedenen Orten erfassen. Tag- und Nachtzeit lassen sich durch ein Sonnen- oder Mondsymbol unterscheiden, das den kleinen Zähler auf der 9-Uhr-Position durchläuft. Der Stundenzeiger kann unabhängig schrittweise auf eine beliebige lokale Zeitzone eingestellt werden, ohne dass dadurch der Gang der Armbanduhr mit ihrem hochpräzisen Automatikchronometerwerk beeinträchtigt wird.