PHILOSOPHIE

EINE PERFEKTE KOMBINATION VON FORM UND FUNKTION

Der Cosmograph Daytona ist komfortabel, elegant und zeitlos zugleich – effizient, genau, gut ablesbar, robust, verlässlich, wasserdicht und verfügt über einen Selbstaufzugsmechanismus. Der Erfolg und die außergewöhnliche Beliebtheit, die diese Armbanduhr weltweit genießt, ist auf ihre perfekte Kombination von Form und Funktion zurückzuführen. In vielerlei Hinsicht gilt sie als ultimativer Chronograph.

MERKMALE DER DAYTONA

STARTEN, STOPPEN, ZURÜCKSTELLEN

Die Chronographenfunktionen der Daytona werden über Drücker aktiviert, die, wie die Aufzugskrone, verschraubbar und dadurch garantiert bis 100 Meter Tiefe wasserdicht sind. Beim Starten, Stoppen oder Zurückstellen des Chronographen produzieren die Drücker ein klares und eindeutiges Klicken, das dank fortschrittlichster Technologien perfektioniert wurde. Die Rolex Uhrmacher haben ebenfalls darauf geachtet, die Drücker mit einem optimalen Widerstand auszustatten, und den Startmechanismus so konstruiert, dass der Timer präzise und ohne Zeitverlust startet.

MERKMALE DER DAYTONA

DAS KALIBER PERPETUAL 4130

Die Leistungsfähigkeit des Kalibers 4130 ist insbesondere auf die Verwendung einer vertikalen – statt einer lateralen – Kupplung zur Aktivierung des Chronographen zurückzuführen. Diese Lösung beruht auf dem Zwei-Scheiben-Prinzip, bei dem die eine Scheibe auf der anderen aufliegt und somit ein direkter Reibkontakt entsteht. Diese Kräftebündelung bietet zwei entscheidende Vorteile: zum einen die Möglichkeit, den sich sehr sanft bewegenden Sekundenzeiger des Chronographen durch Betätigung des Drückers präzise zu starten und zu stoppen, und zum anderen eine lang anhaltende Funktionsfähigkeit des Chronographen ohne negative Auswirkungen auf die Ganggenauigkeit der Uhr.

MERKMALE DER DAYTONA

CERACHROM-MONOBLOCK-TACHYMETERLÜNETTE

Die Monoblock-Tachymeterlünette aus Hightechkeramik bietet zahlreiche Vorteile: Aufgrund ihrer Härte ist sie nicht nur äußerst kratzfest, sondern in der Farbe auch UV-resistent und korrosionsbeständig. Zu der extremen Langlebigkeit kommt die außerordentlich gute Ablesbarkeit der Ziffern auf der Tachymeterskala hinzu. Die Graduierung wird zunächst in der Keramikmasse ausgebildet und dann im PVD-Verfahren (Physical Vapour Deposition, physikalische Gasphasenabscheidung) mit einer feinen Platinschicht überzogen. Die aus einem Teil bestehende Cerachrom-Monoblock-Tachymeterlünette gewährleistet die Wasserdichtheit und den festen Sitz des Uhrglases auf dem Mittelteil.