PHILOSOPHIE

DIE ELEGANTE EINFACHHEIT DER ZEITMESSUNG

Die exzentrische Zahlenscheibe zur Anzeige der zweiten Zeitzone verleiht der Sky-Dweller optimale Ablesbarkeit und eine unverwechselbare Ästhetik. Auf Reisen wird die Referenzzeit von einem roten Dreieck angezeigt, das für den Ort steht, an dem der Träger wohnt oder arbeitet. Die 24-Stunden-Anzeige erlaubt eine unmissverständliche Unterscheidung zwischen Tages- und Nachtstunden in der Referenzzeitzone.

MERKMALE DER ROLEX SKY-DWELLER

ZWEITE ZEITZONE

Die zwei Zeitzonen werden gleichzeitig angezeigt. Die Lokalzeit wird über die traditionellen Stunden-, Minuten- und Sekundenzeiger im Zentrum angezeigt. Sie kann sehr einfach und schnell mithilfe des Mechanismus des unabhängig verstellbaren Stundenzeigers in Stundenschritten vor und zurück eingestellt werden. Das Einstellen der Lokalzeit des Zielortes wirkt sich daher in keiner Weise auf die Minuten und Sekunden oder auf die Referenzzeit der zweiten Zeitzone aus. Da die Uhr nicht angehalten werden muss, wird auch die Ganggenauigkeit nicht beeinträchtigt. Die Referenzzeit des üblichen Wohn- oder Arbeitsortes kann auf der exzentrischen drehbaren Zahlenscheibe auf dem Zifferblatt abgelesen werden.

MERKMALE DER ROLEX SKY-DWELLER

JAHRESKALENDER

Der aktuelle Monat wird durch ein dunkles Rot in einem der 12 um das Zifferblatt angeordneten Fenster ausgewiesen – ein besonderes Merkmal des Saros-Jahreskalenders. Dieser raffinierte Mechanismus ist für den Träger der Armbanduhr bequem, da er nicht mehr daran denken muss, das Datum am Ende eines Monats mit 30 Tagen zu korrigieren. Der Jahreskalender zeigt ganzjährig das richtige Datum an. Lediglich einmal ist eine Korrektur erforderlich: am 1. März, da der Monat Februar nur 28 oder 29 Tage aufweist. Das Datum ist mit der Lokalzeit verbunden und passt sich automatisch der lokalen Zeitzone des Reisenden an.

MERKMALE DER ROLEX SKY-DWELLER

RING-COMMAND-LÜNETTE

Das Zusammenspiel der drehbaren Ring-Command-Lünette und des Uhrwerks ermöglicht jederzeit den einfachen Zugriff auf die einzustellenden Funktionen. Die Lünette kann in eine der drei Positionen gedreht werden, um das Datum, die Lokalzeit oder die Referenzzeit einzustellen. Die ausgewählte Funktion kann danach umgehend mit der Aufzugskrone in die eine oder andere Richtung angepasst werden. Die intuitive Schnittstelle basiert auf einem komplexen mechanischen Modul, das aus über 60 Komponenten besteht und auf höchstem uhrmacherischem Know-how und modernster Mikromechanik beruht. Innovationen dieser Art verdeutlichen die herausragende hausinterne Kompetenz von Rolex hinsichtlich Konzeption und Herstellung sämtlicher grundlegender Bestandteile der Uhr.