simon baker longines mastercollection

Die Longines Master Kollektion – Jahreskalender

Ein Jahreskalender für The Longines Master Collection: Die Marke Longines demonstriert ihr uhrmacherisches Können – Als traditionsreicher Uhrenhersteller hat Longines seit jeher aussergewöhnliche Zeitmesser gefertigt. The Longines Master Collection ist das perfekte zeitgenössische Beispiel, wie der Erfolg der Kollektion seit ihrer Lancierung 2005 bestätigt. Die vielfältigen Varianten werden ausnahmslos von mechanischen Uhrwerken angetrieben und bergen verschiedenste raffinierte Funktionen. Sie werden nun von der Schweizer Marke um eine Variante mit Jahreskalender ergänzt – ein Erfolgsgarant bei Freunden der Uhrmacherkunst.

2005 lancierte die Marke Longines eine Linie, die zu ihrer Vorzeigekollektion werden sollte: The Longines Master Collection. Ihr unmittelbarer und ungebrochener Erfolg hat sie zu einem Symbol für die uhrmacherische Expertise der Marke gemacht. Im Laufe der Jahre wurde ihre Palette immer wieder um neue, raffinierte Varianten ergänzt, ohne dabei Abstriche am zeitlos-klassischen Stil zu machen, der im Zentrum der Marke steht und zu ihrem weltweiten Erfolg beiträgt. Nun bietet Longines bei diesen Modellen einen Jahreskalender an, der mit einem neuen, exklusiven Mechanikkaliber versehen ist.

Der Jahreskalender berücksichtigt automatisch unterschiedliche Monatslängen. So ist der Zeitmesser in der Lage, einen Monat mit 30 Tagen von einem Monat mit 31 Tagen zu unterscheiden, ohne, dass manuell korrigiert werden muss. Die Schweizer Uhrenmarke Longines stellt diese raffinierte Funktion erstmals in The Longines Master Collection, ihrer Paradekollektion, vor. Für Uhrenliebhaber ein echter Glücksfall – mit einem herausragenden Preis-Leistungsverhältnis.

Die Modelle mit Jahreskalender von The Longines Master Collection vereinen klassische Eleganz mit Exzellenz. In ihrem Stahlgehäuse von 40 mm Durchmesser bergen sie das neue Automatikkaliber L897. Das Uhrwerk mit 64 Stunden Gangreserve und Anzeige des Jahreskalenders bei 3 Uhr kann durch einen transparenten Gehäuseboden bewundert werden. Die Zeiger – rhodiniert oder aus gebläutem Stahl – heben sich deutlich vom schwarzen oder silberfarbenen Zifferblatt mit Gerstenkornprägung oder dem blauen Zifferblatt mit Sonnenschliff ab. Das Modell ist mit einem Armband aus Edelstahl oder aus schwarzem, braunem oder blauem Alligatorleder mit Sicherheitsfaltschliesse versehen.

Blog Übersicht

Ähnliche Artikel

Longines Conquest V.H.P. Chronograph

Eine Geschichte voller Innovationen und technischer Meisterleistungen

IWC unterstreicht mit neuer Spitfire-Linie seine Manufaktur-Kompetenz

IWC Schaffhausen hat auf der SIHH in Genf eine neue Spitfire-Linie in der Pilot’s Watches Kollektion vorgestellt.

Breitling Navitimer Ref. 806 1959 Re-Edition

Breitling lanciert die erste Neuauflage eines historischen Zeitmessers

Tudor 1926

Zeitlos, klassisch und elegant.