Tudor Black Bay Pro

Tudor Black Bay Pro

TUDOR präsentiert ein neues technisches Modell mit einer völlig neuen Ästhetik. Die Armbanduhr mit dem Namen Black Bay Pro hat einen Durchmesser von 39 mm, eine feststehende Lünette in Edelstahl und ein Manufakturwerk mit eingebauter GMT-Funktion.
Tudor Black Bay Pro

Ästhetische Details:

Kompaktes, robustes und sportliches Modell

Die Black Bay Pro ist ein vollkommen neues Modell mit der Anzeige einer zweiten Zeitzone, einer technischen Komplikation, die dem Träger der Uhr die Einstellung der Lokalzeit ermöglicht, während er gleichzeitig die Zeit einer zweiten Zeitzone im Blick behalten kann. Das kompakte, robuste und sportliche Modell verfügt über zahlreiche einzigartige ästhetische Details und steht ganz in der Tradition der technischen Armbanduhren, die TUDOR im Laufe seiner Geschichte für Profis entwickelt hat. Die Black Bay Pro ist an ihrer satinierten feststehenden Lünette mit 24-Stunden-Graduierung und ihrem gelben 24-Stunden-„Snowflake“-Zeiger erkennbar und wird vom TUDOR Manufakturwerk Kaliber MT5652 mit eingebauter GMT-Funktion angetrieben.


Highlights der Collection Black Bay Pro

  • Satiniertes, poliertes Gehäuse in Edelstahl, 39 mm Durchmesser, feststehende Lünette in Edelstahl mit 24-Stunden-Graduierung
  • Gewölbtes, gekörntes mattschwarzes Zifferblatt mit applizierten Stundenindizes aus leuchtender Monoblock-Keramik
  • „Snowflake“-Zeiger, eines der Markenzeichen der 1969 eingeführten TUDOR Taucheruhren, mit der hochwertigen phosphoreszierenden Swiss Super-LumiNova® Beschichtung
  • Manufakturwerk Kaliber MT5652, COSC-zertifiziert, mit Siliziumfeder, Gangreserve von 70 Stunden
  • Es stehen drei verschiedene Armbänder zur Verfügung: schwarzes Textilband, Hybridarmband aus Kautschuk und Leder oder vernietetes Armband in Edelstahl 316L mit TUDOR „T-fit“-Schließe und Schnellverstellsystem
  • Fünfjährige übertragbare Garantie ohne Registrierung oder vorgeschriebene regelmäßige Wartung

 

Tudor Black Bay Pro

Besonders:

Abenteuergeist und technische Ästhetik

Im Laufe der Geschichte wurden die Armbanduhren von TUDOR immer wieder zur Uhr der Wahl der wagemutigsten Abenteurer. So war es zum Beispiel der Fall bei den 30 Teilnehmern der zweijährigen britischen Nordgrönlandexpedition, die vor genau 70 Jahren Untersuchungen im arktischen Eis durchführte. Der Gründer der Marke, Hans Wilsdorf, stattete die Expeditionsmitglieder mit TUDOR Modellen aus.

Tudor Black Bay Pro

Er hatte kurz zuvor die erste wasserdichte TUDOR Armbanduhr mit Selbstaufzug, die Oyster Prince, entwickelt und konnte sich zum Testen der Uhr keine bessere Umgebung denken als das extreme Klima der Arktis. Die Black Bay Pro erinnert an diese Instrumente, die von den Pionieren der Forschung getragen wurden. Sie ist eine Funktionsuhr, die für den professionellen Gebrauch entwickelt wurde.

Tudor Black Bay Pro

Das Modell, das zur Black Bay Linie gehört, besitzt viele neue und einzigartige ästhetische Details, wie zum Beispiel eine Aufzugskrone, die vollständig überarbeitet wurde, um maximale Griffigkeit zu garantieren. In Anlehnung an die Rundungen an den Aufzugskronen der historischen technischen Uhren der Marke ist diese neue Komponente bündig am Gehäusemittelteil angebracht, sodass der Kronentubus unsichtbar ist. Ein weiteres neues Merkmal sind die applizierten Stundenindizes auf dem Zifferblatt, die aus leuchtender Monoblock-Keramik bestehen.

Tudor Black Bay Pro

So wird die technische Ästhetik der Bay Pro betont und die leuchtende Oberfläche der Stundenzeiger deutlich vergrößert. Eine neue Schließe mit einem TUDOR „T fit“ System zum schnellen Verstellen der Länge vervollständigt die Liste der Innovationen bei diesem Modell. Das praktische und ohne zusätzliche Hilfsmittel zu bedienende „T-fit“-System bietet fünf Positionen und ermöglicht den Trägern der Uhr eine direkte Einstellung des Armbands über eine Länge von 8 mm.

Tudor Black Bay Pro

Zwei Zeitzonen

Beim Modell Black Bay Pro wird die Referenzzeit durch einen eckigen gelben „Snowflake“-Zeiger angezeigt – ein ästhetisches Markenzeichen von TUDOR – der innerhalb von 24 Stunden einmal das gesamte Zifferblatt umrundet. Die Lokalzeit wird durch einen weiteren kürzeren „Snowflake“-Zeiger angegeben, der durch eine springende Stunde eingestellt und in beide Richtungen bewegt werden kann. Ein Fenster auf der 3 Uhr Position zeigt das Datum an, das mit dem Zeiger für die Lokalzeit verbunden ist. Wenn die Zeit eingestellt wird, springt es automatisch zum Vortag zurück, sobald Mitternacht rückläufig überschritten wurde. Eine ungewöhnliche, raffinierte und besonders praktische Funktion für den Träger der Uhr.

Tudor Black Bay Pro

Das Manufakturwerk

Kaliber MT5652

TUDOR hat für das Modell Black Bay Pro das Manufakturwerk Kaliber MT5652 mit eingebauter GMT Funktion entwickelt. Es illustriert den TUDOR eigenen technischen Entwicklungsprozess, der auf eine anpassungsfähige Architektur zurückgreift, die in der Lage ist, neue Funktionen zu bereits bestehenden Uhrwerken hinzuzufügen, anstatt zusätzliche Module zu verwenden. Für manche nur ein nebensächliches Detail, für Puristen der Uhrmacherkunst jedoch ein Muss.

Tudor Black Bay Pro

Mittelpunkt:

Robustheit, Haltbarkeit, Zuverlässigkeit und Präzision

Bei der Gestaltung standen Robustheit, Haltbarkeit, Zuverlässigkeit und Präzision im Mittelpunkt. Gleiches gilt für die große Unruh mit variabler Trägheit, die durch eine solide Brücke mit Zweipunktbefestigung fixiert wird. Zusammen mit der amagnetischen Siliziumfeder wurde das Manufakturwerk Kaliber MT5652 vom Schweizer Prüfinstitut <i>Contrôle Officiel Suisse des Chronomètres</i> (COSC) offiziell als Chronometer zertifiziert – seine Leistung übertrifft die von diesem unabhängigen Institut festgelegten Standards. Während das COSC in der täglichen Nutzung einer Armbanduhr eine durchschnittliche Abweichung zwischen –4 und +6 Sekunden im Verhältnis zur absoluten Zeit in einer Bewegung zulässt, besteht TUDOR auf einer Abweichung von –2 bis +4 Sekunden in der Nutzung, wenn die Uhr vollständig zusammengebaut ist.

Tudor Black Bay Pro

Gangreserve

Ein weiteres bemerkenswertes Detail ist, dass die Gangreserve des Manufakturwerks Kaliber MT5652 „wochenendsicher“ ist, d. h. ungefähr 70 Stunden beträgt. Der Träger kann die Uhr am Freitagabend abnehmen und am Montagmorgen wieder anlegen, ohne sie neu stellen oder aufziehen zu müssen.

Tudor Black Bay Pro

Edelstahlband, Armband aus Jacquardgewebe oder Lederarmband

Das Textilband ist eines der Markenzeichen von TUDOR – das Unternehmen bot es 2010 als eine der ersten Uhrenmarken mit seinen Produkten an. Es wird in Frankreich auf Jacquardwebstühlen aus dem 19. Jahrhundert von dem Unternehmen Julien Faure aus der Region Saint-Etienne gewoben. Seine Herstellungsqualität und sein Tragekomfort am Handgelenk sind einzigartig. 2020 feierten TUDOR und Julien Faure, ein 150 Jahre altes Familienunternehmen, das zehnjährige Jubiläum ihrer Partnerschaft, die mit dem Heritage Chrono begann – dem ersten mit einem Textilband der Kunsthandwerker ausgestatteten Modell, das auf der Baselworld 2010 vorgestellt wurde.

Tudor Black Bay Pro

Das Modell Black Bay Pro besticht durch ein schwarzes Armband mit gelbem Streifen, das von TUDOR ausgewählt und von Julien Faure gefertigt wurde. Das Modell ist auch mit einem Edelstahlband erhältlich, das von den vernieteten Armbändern mit Faltschließen inspiriert ist, die TUDOR in den 1950er- und 1960er-Jahren herstellte. Diese waren berühmt für ihre seitlich sichtbaren Nietköpfe zur Befestigung der Glieder. Die Elemente verfügten außerdem über eine markante stufenartige Anordnung. Diese beiden ästhetischen Details wurden in das Armband mit massiven Elementen und mittels Laser verzierten sichtbaren Nietköpfen integriert, wobei moderne Herstellungsmethoden zum Einsatz kamen. Zudem ist die Black Bay Pro auch mit einem Hybridarmband aus Kautschuk und schwarzem Leder mit einer Faltschließe verfügbar.


Die Merkmale der Black Bay

Die Modelle der Black Bay Linie sind mit Zifferblättern ausgestattet, die von TUDOR Taucheruhren aus den 1950er-Jahren inspiriert wurden. Sie übernehmen die charakteristischen eckigen Zeiger, von Sammlern „Snowflake“-Zeiger genannt, die 1969 im Katalog der Marke erschienen. Schließlich sind die ungeschützte Krone sowie die Federstegbohrungen an den Hornbügeln typisch für die ersten Generationen der TUDOR Taucheruhren.

Die Black Bay Linie ist das Ergebnis einer subtilen Mischung aus traditioneller Ästhetik und moderner Uhrmacherkunst. Sie ist weit von einer identischen Neuauflage eines Klassikers entfernt. Vielmehr bewahrt sie die über 60-jährige Tradition der TUDOR Taucheruhren und ist gleichzeitig konsequent in der Gegenwart verankert. Obwohl sich die Linie in ihrer Konzeption an klassischen Modellen orientiert, übertrifft sie in den Bereichen Fertigungstechnik, Zuverlässigkeit, Robustheit und Oberflächenqualität die Branchenstandards von heute.

Die Tudor Garantie

Seit der Gründung durch Hans Wilsdorf im Jahr 1926 und gemäß seiner Vision des idealen Zeitgebers strebt TUDOR schon immer danach, Armbanduhren herzustellen, die so robust, widerstandsfähig, zuverlässig und genau wie möglich sind. Gestützt auf diese Erfahrung und mit dem Wissen um die herausragende Qualität seiner Armbanduhren bietet TUDOR eine Fünfjahresgarantie auf alle seine Produkte. Für diese Garantie ist es nicht notwendig, die Armbanduhr zu registrieren und es muss keine Wartung durchgeführt werden. Die Garantie ist zudem übertragbar.

TECHNISCHE DATEN:

REFERENZ 79470
GEHÄUSE: Satiniertes, poliertes Edelstahlgehäuse, 39 mm
LÜNETTE: Feststehende Lünette mit 24-Stunden-Graduierung in satiniertem Edelstahl
AUFZUGSKRONE: Verschraubbare Aufzugskrone in Edelstahl mit TUDOR Rose im Relief
ZIFFERBLATT: Schwarz, gewölbt
UHRGLAS: Gewölbtes Saphirglas
WASSERDICHTHEIT: Wasserdicht bis 200 Meter Tiefe
ARMBAND: Vernietetes Armband in Edelstahl mit poliertem und satiniertem Finish, Hybridarmband aus Kautschuk und Leder mit Sicherheitsfaltschließe in Edelstahl oder schwarzes Textilband mit gelbem Streifen und Stiftschließe
UHRWERK: Manufakturwerk Kaliber MT5652 (COSC), Mechanisches Uhrwerk mit Selbstaufzug, in beide Richtungen aufziehendes Rotorsystem, Integrierte Konstruktion
PRÄZISION: Vom Schweizer Prüfinstitut <i>Contrôle Officiel Suisse des Chronomètres</i> (COSC) offiziell zertifiziertes Schweizer Chronometer
FUNKTIONEN: Springende Stunden (zweite Zeitzone) mit 24-Stunden-Anzeige sowie zentrale Minuten- und Sekundenzeiger, Datumsanzeige auf der 3-Uhr-Position mit uneingeschränkter Schnellkorrektur, synchronisiert mithilfe des springenden Stundenzeigers, Sekundenstopp für genaues Einstellen der Uhrzeit
OSZILLATOR: Große Unruh mit variabler Trägheit, Feinregulierung durch Schraube, Amagnetische Siliziumfeder, Frequenz: 28.800 Halbschwingungen pro Stunde (4 Hz)
GESAMTDURCHMESSER: 31,8 mm
HÖHE: 7,52 mm
LAGERSTEINE: 28 Lagersteine
GANGRESERVE: Gangreserve von circa 70 Stunden

Blog Übersicht

Ähnliche Artikel

Brillante Akzente am Armgelenk

Funkelnder Glamour geht von Armreifen und Armbändern bei festlichen Anlässen aus. Mit jeder Handbewegung ziehen die Schmuckstücke bewundernde Aufmerksamkeit an sich. Mit dazu passendem Ring, Collier oder Ohrschmuck wird die elegante, feminine Erscheinung perfektioniert.

IWC Week at Wagner

Die Sonderausstellung "IWC Week at Wagner" ist von 8. bis 18. September im Wagner Stammhaus auf der Wiener Kärntner Straße 32 zu sehen.

Panerai Neuheiten 2022

Die Panerai Neuheiten 2022 sind von 22. September bis 1. Oktober 2022 bei Juwelier Wagner, Graben 21/Tuchlauben 2, 1010 Wien während der Geschäftszeiten frei zugänglich zu sehen.

Breitling Week

Die Breitling Ausstellung zum Thema Fliegeruhren ist von 6. bis 15. Oktober 2022 im Stammhaus von Juwelier Wagner, Kärntner Straße 32, 1010 Wien während der Geschäftszeiten frei zugänglich zu sehen.